Login:
Password:

Forgot password? Register

Article


12
Wirtschaftspartei #1 Ziele, Neuordnung und Kongresswahlen (Political)
Posted 5 years ago by
ayko20    
Report


Sehr geehrte Mitglieder der Wirtschaftspartei und restliche Leser,



Vorstellung: Mein Name ayko20 . Ich spiele das Spiel schon seit einigen Jahren, pausierte aber aus privaten Gründen bis vor kurzem. Nun, bin ich wieder da und energisch, etwas an e-sim Deutschlandzu ändern. Vertreten bin ich auf allen Server, jedoch habe ich für jeden eine bestimmte Beschäftigung, auf Primera ist es die des Wirtschaftlers. Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass man wenig von meinem Können sehen kann, falls man sich meine Firmen anschaut bzw. deren Produktivität. Jedoch ist e-sim für mich bloß ein Spiel, das bedeutet nicht, dass ich meine Aufgaben nicht ernst nehmen aber, dass ich mich nicht zu bestimmten Dingen zwinge, wenn es mir nicht gut geht bzw. ich krank bin oder beschäftigt bin. Ich möchte ein menschlischer Parteivorsitzender sein und kein fanatischer Spieler.


Im folgenden Artikel werde ich ansprechen:

1. die Neuordnung der Partei (PMU= politische Militäreinheit),
2. Aykonomics (Wirtschaftsform zum Schaffen eines Aufschwunges nach einer Krise oder Besetzung)
3.die Kongresswahl und meine Idee des Kongressvorsitzenden


1. Neuordnung der Partei:

Zum Parteisystem e-sim's stehe ich mit einer starken Abneigung gegenüber, daran ändert das letzte Update kaum etwas. Jedoch wird sicher wahrscheinlich in naher Zeit nichts daran ändern, sodass ich damit zusammen kommen muss.

Der erste Punkt der Neuordnung steht im Zusammenhang mit dem Update
Das Update ermöglichte eine Positionierung und Farbengebung der Partei.
Ich hatte damals die Partei als liberal eingestuft und die Farbe blau gewählt:

Liberal, weil der Liberalismus sehr eng an der Wirtschaft geknüpft ist bzw. war. Wir würden folglich für eine freie Wirtschaft stehen, solange die politische Situation gewährleistet ist. Denn in Krisenzeiten sollten mir aus wirtschaftlichen Interesse die Verteidigung als höchste Priorität setzen.
Blau nicht, weil ich Schalke-Fan bin, sondern nach Recherche zum Schluss gekommen bin, dass viele führende Banken und liberale Parteien die Farbe Blau in ihren Logos haben bzw. als Parteifarbe. Zudem steht das gewählte Blau für die Farbe Königsblau, was der Partei etwas Majestätisches gibt.

Diese Entscheidung hatte ich spontan getroffen. Es wird noch eine parteiliche Umfrage starten, in denen dies wahrscheinlich noch geändert wird. Kommentiert bitte meine Entscheidung.

Der zweite Punkt der Neordnung handelt über die Kommunikation. Ich plane, einen IRC-Channel für die Partei zu starten, der hauptsächlich für Meetings genutzt wird, welche entweder wöchentlich oder je zweite Woche stattfinden sollen. Über den Tag und die Uhrzeit, an dem diese immer stattfinden, soll in einer Umfrage abgestimmt werden. Trotzdem gebe ich jetzt schon den ersten Termin vor, um genau jene Umfragen zu besprechen:

Sonntag, der 26. Juli um 21 Uhr bis circa 22:30


Die Meetings sollen auch die Form eines Forums haben. Es sollen nicht bloß Ziele oder Entwicklung von Zielen der Partei besprochen werden, sondern die Meetings sollen auch als Informationsaustausch dienen. Man beratet sich gegenseitig über Probleme oder diskutiert über zum Beispiel den billigsten Markt oder den stabilsten Markt. Ich verstehe die Wirtschaftspartei nicht nur als eine politische Partei sondern auch als ein Sammelpunkt von Wirtschaftsinteressierten Menschen oder Investoren. Ich könnte mir deshalb auch vorstellen, über Wirtschaftsthemen der realen Welt zu diskutieren. Die Meetings werden spannend, deshalb würde ich für das am Sonntag stattfindende, alle Parteimitglieder bitten um 21 Uhr vorerst im Deutschland-IRC-Channel zu erscheinen und sonstige Interessenten erst ab 22:00.

Der dritte Punkt handelt über eine mögliche Einführung eines Rangsystems wie das in eine MU. Eine mögliche Position wäre dies des Parteiredakteurs. Bei Abstimmungen in den Meetings werden höhere Positionen mehr Stimmen haben. Der Begriff PMU bzw. politische Militäreinheit spielt auf den Zusammenhalt innerhalb von Gesetzesänderungen. Falls nicht anders vorgeschrieben im Sinne eines Abstimmungsergebnis, sollen die Parteimitglieder im Kongress den Parteirichtlinien folgen. Ein anderer Punkt wäre ein Parteikasse, sodass man kleinere Projekt finanzieren könnte. Diesen letzten dritten Punkt der Neuordnung ist bis jetzt bloß eine Idee.

2. Aykonomics:

Aykonomics hat, direkt nichts mit der Partei zu tun, wäre aber ein interessantes Diskussionsthema für die Mitglieder. Zudem ist das Ausdenken solcher Pläne oder Theorien genau, das was ich mir mit Forum vorstellte.

Diese Wirtschaftsform hat das Ziel die Wirtschaft aufzukurbeln. Sie ist eine temporäre Art einer Wirtschaftsform und kann als Finanzspritze des Staates verstanden werden. Folglich greift der Staat in die Wirtschaft ein, was dem Ur-Liberalismus mit der Theorie des freien Marktes widerspricht.

Die Instrumente für Aykonomics sind erstens staatliche Organe, Investoren, Produkte, die Währung und der Marktplatz sowie Währungsmarkt. Praktisch wäre ein Senken der Steuern bzw. eine Steuerreform dafür hilfreich.

So funktioniert Aykonomics:

Der Markt und die Währung werden angekurbelt, in dem die produzierten Güter zum #strade-IRC-Channel Preis oder besser darunter verkauft werden. Die Produkte sollen von den staatlichen Firmen kommen. Es soll möglichst viel produziert werden unter den aktuellen Produktpreis. Der Orderpreis soll diesen Produktionspreis entsprechen. Die Ordersetzung bezeichne ich als Nullorder. Um eine folgende Ordersetzung zu ermöglichen, sollte die Ordergröße nicht zu hoch sein, sowie die Erneurung der Order nicht täglich stattfinden.

Da viele professionelle Wirtschaftler bzw. CEO von AGs Seiten verwenden, in denen man schauen kann, wo der billigste Marktplatz ist, werden diese auf die Angebote reagieren und die Order aufkaufen. Dafür werden diese DEM benötigen, sodass die Nachfrage im Währungsmarkt steigt. Der Staat sollte vorher jedoch eine Währungsgrenze für den Währungshandel schaffen, um die Produkte billig zu halten. Auf dem Aufkauf der Order folgt wahrscheinlich eine Ordersetzung des Käufers bei einen höheren Preis, wenn die Steuern niedrig sind. Voraussetzung für diese Ordersetzung ist Stabilität der politischen Situation, der Währung und des Marktes. Nach einer Befreiung der eigenen Kerngebiete und einen Friedensvertrag folgt die ideale Situation für Aykonomics. Die Währung und der Produktmarkt stabilisieren sich und das Land kann schneller zur alter Größe finden. Erfolgreich habe ich diese Strategie im marokkanischen Markt Suna's verwendet, welcher weitaus schwächer als der deutsche ist. Aykonomics ist keine profitable Finanzspritze, doch dies ist auch nicht ihr Ziel. Die Wirtschaft soll angekurbelt werden, der Profit tritt dabei vorerst in den Hintergrund.


3. Kongresspläne:

Zu Beginn würde ich alle Mitglieder der Partei bitten, die für den Kongress kandidieren, mir schleunigst per PM mitzuteilen, ob sie persönliche Ziele haben, die sie erreichen wollen.


Ich würde, sodass meine Partei ihre Ziele durchsetzen kann, gerne die Mehrheit im Kongress erlangen, weshalb ich falls eine andere Partei ähnliche Ziele hat, eine Koalition bilden will. Hierbei will ich einigen Spieler noch verständlich machen, dass sich meine Ziele von diesen Server von denen anderer unterscheidet. Die Koalitionspläne soll indirekt andere Politiker dazu zwingen, selbst politisch aktiver zu werden in welcher Form auch immer, sodass ihre Interessen nicht verletzt werden. Im nächsten Artikel werde ich die Wahlergebnisse der letzten bis x-letzten Wahl auswerten, um so ein Urteil über die Entwicklung der Partei zu fällen. Dabei werde ich das Thema Koalitionsoptionen ansprechen

Zuletzt will ich etwas über die Idee des Kongressvorsitzenden schreiben. Die Partei bzw. Koalition mit den meisten Kongresssitzen bestimmt aus ihren Reihen einen Kongressvorsitzenden, wenn der Parteivorsitzende jenes Amt nicht übernehmen will. Der Kongressvorsitzende muss nicht unbedingt im Kongress vertreten sein. Bei einem Gleichstand von zwei Parteien müssen diese unter sich eine Einigung finden.

Die Aufgaben des Kongressvorsitzenden werden sein:
1. eine wöchentlich oder jeder zweite Woche erscheinend Kongresszeitung zu betreiben, sodass die Bürger
über die Arbeit des Kongresses informiert werden.
2. die Kommunikationzwischen den im Kongress vertretenen Parteien zu managen im Falle umstrittener
Gesetzesanträge. Ein Beispiel wäre das Informieren über ihre Ziele und Richtlinien. Neben den wöchentlich oder
jede zweite Woche erscheinenden Kongressinformationsartikel sollte der Kongressvorsitzende auch einen Artikel
verfassen, in denen zur jeder im Kongress vertretenen Partei ein Profil steht möglicherweise mit Zitaten.

3. drei Kongressmeetings zu veranstalten, in denen kurz über die Politik unseres Landes diskutiert werden soll.
Diese sollen stattfinden zu Beginn, zur Mitte und am Schluss der Kongresszeit der Abgeordneten.

Um einen Anreiz für diesen Amt zu schaffen, soll der Kongressvorsitzende wöchentlichvom Staat einen Lohn von mindestens 0.5 Gold
erhalten. Jedoch sollte nicht vergessen werden, dass die Einführung einer solchen Position die politische Stabilität erhöhen würde.

Kommentiert bitte die Ideen.

Es grüßt ayko20 .

Previous article:
Germany's Economy #9 Einnahmemöglichkeiten für 2-Klicker (6 years ago)

Next article:
Troll Times #2 Die verhasste Zwei (5 years ago)

ESim
or
Register for free:
Only letters, numbers, underscore and space are allowed (A-Z,a-z,0-9,_,' ')
Show more

By clicking 'Sign Up!', you agree to the Rules and that you have read the Privacy Policy.

About the game:


USA as a world power? In E-Sim it is possible!

In E-Sim we have a huge, living world, which is a mirror copy of the Earth. Well, maybe not completely mirrored, because the balance of power in this virtual world looks a bit different than in real life. In E-Sim, USA does not have to be a world superpower, It can be efficiently managed as a much smaller country that has entrepreneurial citizens that support it's foundation. Everything depends on the players themselves and how they decide to shape the political map of the game.

Work for the good of your country and see it rise to an empire.

Activities in this game are divided into several modules. First is the economy as a citizen in a country of your choice you must work to earn money, which you will get to spend for example, on food or purchase of weapons which are critical for your progress as a fighter. You will work in either private companies which are owned by players or government companies which are owned by the state. After progressing in the game you will finally get the opportunity to set up your own business and hire other players. If it prospers, we can even change it into a joint-stock company and enter the stock market and get even more money in this way.


In E-Sim, international wars are nothing out of the ordinary.

"E-Sim is one of the most unique browser games out there"

Become an influential politician.

The second module is a politics. Just like in real life politics in E-Sim are an extremely powerful tool that can be used for your own purposes. From time to time there are elections in the game in which you will not only vote, but also have the ability to run for the head of the party you're in. You can also apply for congress, where once elected you will be given the right to vote on laws proposed by your fellow congress members or your president and propose laws yourself. Voting on laws is important for your country as it can shape the lives of those around you. You can also try to become the head of a given party, and even take part in presidential elections and decide on the shape of the foreign policy of a given state (for example, who to declare war on). Career in politics is obviously not easy and in order to succeed in it, you have to have a good plan and compete for the votes of voters.


You can go bankrupt or become a rich man while playing the stock market.

The international war.

The last and probably the most important module is military. In E-Sim, countries are constantly fighting each other for control over territories which in return grant them access to more valuable raw materials. For this purpose, they form alliances, they fight international wars, but they also have to deal with, for example, uprisings in conquered countries or civil wars, which may explode on their territory. You can also take part in these clashes, although you are also given the opportunity to lead a life as a pacifist who focuses on other activities in the game (for example, running a successful newspaper or selling products).


At the auction you can sell or buy your dream inventory.

E-Sim is a unique browser game. It's creators ensured realistic representation of the mechanisms present in the real world and gave all power to the players who shape the image of the virtual Earth according to their own. So come and join them and help your country achieve its full potential.


Invest, produce and sell - be an entrepreneur in E-Sim.


Take part in numerous events for the E-Sim community.


forum | Laws | Privacy policy | Staff | Wikia | Alpha | Primera | Secura | Suna | Zuna | Deriva | Pandemia | Euforia | esim political game
Play on